Facebook: Mash It! bei Facebook DOWNLOAD v2.1.0 FAQ-Liste/ Bekannte Probleme/ Hilfe Release Notes v2.1.0

< Quick-Navigation


Brau-Software "Mash-It v2.1.0"

Info

Wozu eine Brau-Software?

  • Im Laufe der letzten Jahre habe ich eine automatische Maische-Steuerung gebaut.

  • Diese Steuerung regelt die Temperatur im Maischebottich vollautomatisch und nimmt mir somit sehr viel Arbeit ab. Auch das Umwälzen (Rühren) der Maische wird automatisch erledigt durch ein Rührwerk.

  • Zur Ansteuerung der Anlage ist parallel eine Brausoftware gewachsen, die mir die meisten „täglichen“ Arbeiten (Berechnung, Rezeptplanung) abnimmt.

  • Diese Software stelle ich der Allgemeinheit zur Verfügung. Für Hobbybrauer kostenlos!!


Was kann die Software?

  • Man kann damit komplette Rezepte berechnen, inklusive Alkohol, EBC, IBU, Ausschlagmenge, Speise etc.

  • Die erstellten Rezepte können in HTML-Dokumente umgewandelt werden (für die eigene Homepage, zum Versenden oder einfach nur zum Ausdrucken)

  • Inzwischen (ab v2.0.1) können Rezepte direkt aus dem Internet heruntergeladen werden!

  • Man kann damit auf einfache Art Rezepte archivieren und austauschen

  • Es gibt einen "Brautaschenrechner" zur Einheitenumwandlung, Alkoholberechnung und Extraktberechnung

  • Man kann die eigene Brauhardware direkt aus einem bestehenden Rezept ansteuern.

  • Man kann auch ohne Rezept die Brauhardware ansteuern. Entweder per "Handsteuerung", oder mit anderen Hilfsfunktionen

  • Die Brauhardware lässt sich ab v2.1.0 auch übers "Netz" (Internet, Intranet, Heimnetz, WLAN etc.) fernsteuern...


Muss ich Brauhardware haben, um die Software zu nutzen?

  • Nein, man kann die Software auch "nur" zur Rezept-Planung und -Berechnung verwenden.

  • Wer keine Brausteuerung hat, kann die Maische auch "simulieren", um zu sehen, was in etwa passieren würde.


Welche Brau-Hardware wird unterstützt?

  • Die Software ist erweiterbar, dass heißt, jede Art von Steuerung kann prinzipiell unterstützt werden, wenn diese irgendwie per PC ansteuerbar ist. Die Sensoren/Aktuatoren müssen einzeln ansteuerbar sein. Bei Fragen hierzu bitte einfach an mich wenden.

  • Die Software verlangt zur Maische-Steuerung zwingend einen Maische-Temperatursensor, einen Heizungsschalter und einen Rührwerksschalter.

  • Die einfachste unterstützte Hardware ist die Verwendung eines Temperatursensor DS18B20 zusammen mit einer per USB schaltbaren Steckerleiste. Der Aufbau dieser Lösung ist im Detail in einem Dokument beschrieben, das im aktuellen Mash-It-Release im Unterverzeichnis "doc" enthalten ist.

  • Bisher wird u.A. der 1-wire-bus als Steuer-Bus unterstützt. Getestet und gebraut habe ich diesen unter Windows, mit einem DS9490-Interface-Baustein (USB), einem DS18B20 (Temperaturfühler) und vier One-Wire-Switches DS2405 als Relais-Ansteuerung.

  • Erste Tests mit passiven 1-wire-RS232-Schnittstellen haben nicht funktioniert. "Lena Franken-Schaltung"

  • Für neue Steuer-Hardware muss lediglich ein neues "Treiber"-Modul programmiert und hinzugefügt werden. Hier unterstütze ich gerne, bei Fragen bitte einfach an mich wenden.

  • Inzwischen gibt es auch andere Hardware-Treiber fuer die flexible Verwendung von eigenen Kommdanozeilentools und zum vermischen verschiedener Hardware-Interfaces


Auf welchem Betriebssystem funktioniert die Software?

  • Bisher habe ich die Software auf folgenden Systemen getestet:

  • Windows (XP)

  • Linux (OpenSuse 11.1, Ubuntu, ...)

  • Mindestens ein Anwender hat das Programm auch schon erfogreich auf dem MAC verwendet.

  • Denkbar ist jedes weitere Betriebsystem, sofern es eine neuere Java-Runtime-Version gibt (ab 1.6)

  • Mit geringen Einschränkungen auch auf Java JRE1.5 lauffähig. Lediglich die Druckvorschau wird deaktiviert unter Java JRE1.5.


Wo bekomme ich die Software?



Wie installiere bzw. starte ich die Software?



  • Entpacke die Software in ein Verzeichnis Deiner Wahl.

  • Achte darauf, dass die Verzeichnisstruktur beim Entpacken erhalten bleibt.

  • Unter Windows z.B. nach C:/Programme/Mash_It entpacken

  • Unter Linux z.B. nach ~/Mash_It entpacken

  • Unter Windows: Installiere (falls noch nicht vorhanden) die neueste Java-Runtime-Umgebung für Dein Betriebssystem, diese gibt es unter http://java.sun.com

  • Unter Linux: OpenSuse bringt bereits die Java Runtime Umgebung mit, falls noch nicht isntalliert, kann diese per Yast nachinstalliert werden.

  • Unter Windows kannst Du das Programm im Explorer per Doppelklick auf die Datei "Mash ItNG.jar" gestartet werden

  • Unter Windows kann auch das Start-Batch-File "MashIt.bat" zum Starten verwendet werden.

  • Alternativ könnt Ihr auch ein Icon erstellen, achtet darauf, dass der Ausführungspfad das Verzeichnis von "mashItNG.jar" ist.

  • Unter Linux kann auch das Start-Shell-Script "MashIt.sh" zum Starten verwendet werden.

  • In der Kommandozeile bitte in das Programm-Verzeichnis wechseln und per "java -jar mashItNG.jar" starten


Was ist, wenn ich Probleme, Fragen oder Änderungswünsche habe?

  • Es gibt unter diesem Link: FAQ eine Liste der bekannten Probleme und häufig gestellten Fragen.

  • Falls dort nichts Hilfreiches zu finden ist, bitte einfach eine Mail an Dunkelbrauer@Gehlert.Name oder das Feedback-Kontakt-Formular nutzen.


Was ist neu in version v1.0.1 ?

  • Läuft jetzt mit Einschränkungen auch auf JRE1.5

  • Es gibt jetzt ein Start-Batchfile (Windows) und ein Start-Shellscript (Linux) im Hauptverzeichnis

  • Ein unfertiger, fehlerhafter Hardwaretreiber wurde entfernt


Was ist neu in version v1.0.2 ?

  • Die Version enthält zusätzliche Absicherungen, falls Bibliotheken oder Hardware-Treiber nicht geladen werden können

  • Die Einheitenumrechnung wurde auf einen Nutzerwunsch hin wesentlich vereinfacht. (Danke für den Tipp!)

  • Ein Bug bzgl. der fehlerhaften Handhabung von Dezimalkomma und -Punkt wurde gefixt

  • Es gibt jetzt auch ein start-shellscript ("MashIt.sh") fuer Unix-Systeme


Was ist neu in version v2.0.0 ?

  • Ich habe eine "Standard-Hardware-Konfiguration" beschrieben, die jeder, auch ohne zuviel Basteln, aufbauen kann.
    Die Lösung benötigt nur zwei USB-Ports und verwendet einen DS9490R mit DS18B20 und eine schaltbare USB-Steckdose von GemBird.
    Natürlich sind alle bisher unterstützten Hardware-Varianten ebenfalls weiterhin ansteuerbar.
    Diese Standard-Konfiguration ist für Windows gedacht, funktioniert mit OWFS+sispmctl aber auch unter Linux.
    Beschrieben ist diese Lösung in einem ausführlichen Dokument im doc-Verzeichnis von Mash-It
    Nachtrag vom 17.04.2010: Leider funktioniert diese Konfiguration nicht zuverlässig mit meiner Hardware. Ich gebe diese Variante daher nicht "offiziell frei".
    Das Dokument (im doc-Verzeichnis von Mash-It) dürfte aber dennoch einige Fragen zur Beschaltung, Installation und Konfiguration beantworten.

  • Das Rührwerk ist jetzt optional, Alle Steuervorgänge können auch ohne automatische Ansteuerung des Rührwerkes durchgeführt werden.

  • Die Maische-Hystherese ist jetzt konfigurierbar

  • Die Rührwerks-Ein und Ausschalt-Zeiten sind jetzt konfigurierbar

  • Die Aufwärm-Rampe (Grad Celsius pro Minute) ist jetzt konfigurierbar. und wird während der Maische auch als Rampe dargestellt.

  • Zur Fehlererkennung können Warnwerte eingestellt werden (Maximale Aufheizrate, Maximale Abkühlrate, Maximaltemperatur über alles)
    Warnungen werden optisch und akustisch ausgegeben; (kein PANIC, die Maische läuft weiter).

  • Die Sicherung des Backup-Zustandes zur Fortsetzung nach einem hoffentlich nie eintretenden "Hardware-PANIC" ist jetzt wesentlich sicherer

  • Es gibt jetzt einige neue Hardwaretreiber:
    - Kommandozeileninterface: Nahezu beliebig verwendbar
    - Misch-Hardware-Interface: Damit können alle anderen Treiber beliebig kombiniert werden. Beispiel: Temperatur mit 1-wire messen, Heizungsrelais und Rührwerk per Kommandozeile
    - Ein serielles Interface mit einem einfachen COM-Port-Protokoll zur Ansteuerung externer Brauboxen
    - Eine Beta-Version eines Parallelport-Interfaces (nur für Relais, keine Temperaturmessung)
    - Eine Alpha-Test-Version eines seriellen Interfaces zur Ansteuerung eines VC350E-Messgerätes (Temperaturmessung). Funktion unsicher.

  • Im 1-wire-Treiber (nicht OWFS) kann man den Stern "*" als Wildcard für den Temperatursensor eingeben

  • Der OWFS-Treiber ist etwas flexibler geworden, man kann jetzt die ganzen OWFS-Pfade eingeben. ACHTUNG: Bei Versionswechsel OWFS-HW-Config checken!!

  • Es gibt jetzt eine neue Menü-Plugin-Schnittstelle, sodass man Mash-It quasi "von außen" um neue Menüpunkte erweitern kann.
    => Jeder, der Java beherrscht, kann Mash-it um neue Funktionen erweitern, mit vollen Zugriff auf das aktuell angezeigte Rezept.

  • Die Rastzeit wird jetzt nicht mehr durch die initiale Rührzeit unnötig verlängert.

  • Es gibt jetzt eine neue Funktion (Rezept-Skalierung), um Rezepte umzurechen.
    Man kann die Rezepte entweder auf eine gewünschte Zielmenge (Liter) oder auf eine bestimmte Schüttungsmenge (kg) umrechnen.
    Dabei werden automatisch alle Parameter (HG, NG, Schüttung, Hopfengaben...) umgerechnet

  • Man kann jetzt Rezepte aus dem Internet downloaden. Auf meiner Homepage habe ich einige Beispiele bereitgestellt.
    Die heruntergeladenen Rezepte können dabei automatisch auf die eigenen Wunschmenge (Wie bei der Rezept-Skalierung) umgerechnet werden.
    Jeder, der eine eigene Homepage hat, kann ebenfalls eigene Rezepte veröffentlichen, die auf Wunsch automatisch in Mash-it erscheinen!
    Es gibt einen Config-Dialog, um die Rezept-Download-URLs verwalten zu können.

  • Es gibt ein neues Tool, um Rezept-Dateien für die Brausteuerung "Metamorphose" (www.alternative-technologie.de) zu erstellen.

  • Ein Bug in der Manuellen Hardware-Steuerung wurde behoben. Der Bug hatte dazu geführt, dass Mash-It hängengeblieben ist.

  • Man kann Mash-It-Rezepte jetzt in das weiter verbreitete "Beer-XML"-Format exportieren.

  • Einige kleinere Bugfixes

  • Ich habe die Interface-Schnittstelle so verändert (bereinigt), dass ich sie jetzt offenlegen kann.
    => Jeder, der ein eigenes Hardware-Interface schreiben will, kann das tun.
    Aber Achtung: Ich habe noch ein paar kleine Änderungen an der Software-Schnittstelle vor bis zum nächsten Release.

  • In einigen Fällen werden jetzt aussagekräftigere Fehlermeldungen (bei Fehlern innerhalb der Hardware-Treiber) als früher angezeigt.

  • Es gibt eine neue Funktion, um einen Temperaturverlauf aufzuzeichnen (ohne Heizung, Rührwerk etc). Das kann z.B. dann verwendet werden,
    wenn man noch keine vollautomatische Maische-Steuerung hat, etc. etc.

  • Beim start des Rezept-Download-Dialoges wird automatisch geprüft, ob eine neue Mash-It-Version vorliegt. Der Download und die Installation
    muss aber noch manuell durchgeführt werden.

  • Die verloren gegangenen Start-Scripte habe ich wieder eingeführt: Für Windows MashIt.bat, für Linux MashIt.sh

  • Es gibt jetzt Icon-dateien im Hauptverzeichnis, damit Programm-Verknüpfungen auf Mash-It auf Wunsch das
    richtige "Look-And-Feel" bekommen können.

  • Man kann jetzt auch Vorderwürzehopfung berechnen (in der Hopfen-Tabelle des Rezeptes einfach "vwh" anstatt einer Restkochzeit eingeben)

  • Die Nachisomerisierungszeit (im Rezept bei der Kochzeit als "VWH" eingeben) wird jetzt in die Hopfenbittere mit einberechnet.

  • Die Hefesorte kann jetzt in einem eigenen Rezept-Feld eingegeben werden


Was ist neu in version v2.0.1 ?

  • Aufgrund von Verbindungsproblemen wird nun sispmctl für Windows statt die original GEMBIRD-Treiber in der Standard-Hardware- Konfiguration verwendet.

  • GEMBIRD-Skripte ausgetauscht gegen sispmctl-Skripte

  • Update des Dokumentes Mash_It_GemBird_SIS_PMS_DS18B20_vx.x.pdf auf Version 1.1 (Beschreibung des sispmctl-Treibers statt des GEMBIRD Power-Manager)


Was ist neu in version v2.1.0 ?

  • "Brauen üers Netz" eingeführt => Neuen TCP-Server und Client für Mash-It-Control-Protocoll (MICP) eingeführt

  • Neue Anleitung zum Thema "Brauen übers Netz" => im doc-Verzeichnis

  • Update des Dokumentes Mash_It_GemBird_SIS_PMS_DS18B20_vx.x.pdf auf Version 1.2 (Anleitung MashIt+GemBird in Details angepasst)

  • Diverse Bugs behoben, diverse kleinere Änderungen durchgeführt

  • Bug bei der Hardware-Initialisierung behoben (Erhöhung der Stabilität)

  • Anzeige der aktuellen Temperatur und symbolische Anzeige der aktuellen Schalterzustände "oben links" im Maische-Log-Fenster

  • Der Temperatur-Verlauf wird nun auch als Tabelle für Tabellenkalkulations-Anwendungen gespeichert (*.csv-Datei) => Excel, Libre Office Calc etc.

  • Hilfe-Menü eingeführt mit Links z.B. auf die Homepage und die FAQ-Liste

  • Neues Feature zum Hochladen/ Posten von Rezepten (Zum Veröffentlichen auf www.dunkelbrauer.de)

  • 1-wire-Treiber: 1-wire-Switch-Bausteine mit mehreren "Channels" werden nun unterstützt (z.B: DS2406)

  • Die Aufheiz- und Abkühl-Warnings arbeiten jetzt präziser.

  • 1-wire-Temperatursensoren mit einstellbarer Messgenauigkeit werden bei Steuerungsbeginn automatisch auf die maximale Genauigkeit gestellt.

Stand der Informationen: 25.5.2011